Die beste Reisezeit in Koli

Ihr Urlaubsparadies im Winter und im Sommer

Die Natur und Landschaft in Koli leben mit den Jahreszeiten und überraschen ihre Besucher jedes Mal aufs Neue. Der ältester Ort Europas besteht schon seit drei Milliarden Jahren und ist auch heute eine Attraktion der Extraklasse.   

 

Finnische Sommertraditionen in Reinform!

Im Juni ist der Tag am längsten und die Blumenwiesen des Nationalparks Koli am üppigsten.

Im sommerlichen Koli genießen Sie die hohen Wellen des Pielinen, die Inseln und die Strände sowie Stromschnellfahrten im Outdoorgebiet Ruunaa bis in den Herbst hinein. Typische Koli-Urlauber übernachten in Ferienhütten, grillen, genießen die Sauna und die Natur und machen Reitausflüge. Im Sommer wird der Nationalpark Koli von Schafen, Pferden und urfinnischen Kyyttö-Kühen bevölkert, die auf ihren Weiden Wanderer erfreuen.

Sommer in Koli heißt auch Kultursommer! Die Blechbläserwoche in Lieksa, die Monola-Festwoche, Theater-Koli, die Koli-Wanderwoche und das Musik-Festival Pielinen Soi verbreiten Freude und schöne Erinnerungen auch nach dem Urlaub.

Im Herbst ist Wanderzeit

Der Herbst in Koli ist die Zeit der „Ruska“: die gelb, rot und orange leuchtenden Blätter von Birken, Ebereschen und Espen sind für die durch die frühere Schwendwirtschaft gekennzeichnete Gegend besonders charakteristisch. Ein Wanderwegnetzwerk von mehr als 100 km führ über Anhöhen, die atemberaubende Ausblicke auf mehrere hundert Quadratkilometer bieten.

Der Herbst ist auch die Zeit von diversen Events. Im September starten Koli Ruska Blues und der Mountainbike-Wettbewerb Vaarojen MTB, und im Oktober werden die Besten des Traillaufs Vaarojen Maratoni gekürt.  

Schneegarantie

Die längsten Skipisten Südfinnlands mit dem größten Höhenunterschied, die schönsten Langlaufevents und Langlaufloipen und die mit Schnee behangenen Bäume machen Koli zu einem idyllischen Winterziel.

Die Langlaufsaison beginnt in Koli und dem benachbarten Kontiolahti-Biathlonstadion früher als sonst in dieser Region.

Im Hochwinter ist die Fahrt mit dem Auto auf dem längsten offiziell betriebenen Eisweg der europäischen Binnengewässer ein Erlebnis für sich: unter dem Fahrzeug und der Eisdecke befinden sich immerhin 40 Meter Wasser! Durch die Höhenunterschiede und dem Schneereichtum ist Koli ein Traumziel fürs Schneeschuhwandern.

Das zarte Grün im Frühjahr

Der Winter dauert in Koli lange. Die Ausrichtung der Pisten gegen Osten und Norden sorgt dafür, dass diese noch im Frühjahr befahrbar sind.

Wenn der Schnee dann schließlich zu schmelzen beginnt, hört man es überall! Die Natur erwacht, und die Vögel beginnen ihre Konzerte. Im Nationalpark Koli wurden bis jetzt mindestens 4.078 verschiedene Arten gesichtet – mehr als in jedem anderen finnischen Nationalpark.   

Im April und Mai kommen viele Organisationen, um ihre Besprechungen zu halten und Strategien zu entwickeln. Kleinere Gruppen kommen beispielsweise bei einem Abendessen im Kota-Zelt auf neue Ideen. Für größere Gruppen bietet sich das Auditorium des Naturzentrum Ukko, das bis zu 200 Personen unterbringen kann.     

Show your Kli

Unsere Webseite verwendet Cookies, mehr darüber. Wenn Sie weiterhin unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. [Ich stimme zu]
OK